St. Marien Höntrop – Station im Wegenetz des Geocaching

 

Was das ist

Wikipedia beschreibt es so:

Geocaching ist eine elektronische Schatzsuche ([von griechisch γῆ, gē „Erde“ und englisch cache „geheimes Lager“).

Die Verstecke („Geocaches“ ['geːokɛʃs], kurz „Caches“ [kɛʃs]) werden anhand geographischer Koordinaten im Internet veröffentlicht und können anschließend mit Hilfe eines GPS-Empfängers gesucht werden. Mit genauen Landkarten ist auch die Suche ohne GPS-Empfänger möglich.

Ein Geocache ist in der Regel ein wasserdichter Behälter, in dem sich ein Logbuch sowie häufig auch verschiedene kleine Tauschgegenstände befinden. Der Besucher kann sich in das Logbuch eintragen, um seine erfolgreiche Suche zu dokumentieren. Anschließend wird der Geocache wieder an der Stelle versteckt, an der er zuvor gefunden wurde. Der Fund kann im Internet auf der zugehörigen Seite vermerkt und gegebenenfalls durch Fotos ergänzt werden. So können auch andere Personen – insbesondere der Verstecker oder „Owner“ (englisch für „Eigentümer“) – die Geschehnisse rund um den Geocache verfolgen. Wesentlich beim gesamten Such- und Tauschvorgang ist, dass von anderen anwesenden Personen das Vorhaben nicht erkannt wird und so der Cache Uneingeweihten verborgen bleibt.

 

Was ist das Besondere an unserem Cache

Sein Name: EIN KLEINER KÖNIG …

Dieser Cache an der Katholischen Kirche St. Marien Höntrop ist Heiner Wöstefeld gewidmet.

Heiner Wöstefeld ist der zweite Pfarrer dieser Kirche und war dreißig Jahre lang (1984 - 2014) als Seelsorger in St. Marien tätig.

Sein priesterlicher Dienst war geprägt von der Freude an Gottes Wort und dem Bemühen es glaubwürdig auszulegen. Seine unverwechselbare Art zu predigen und dabei auch die Kunst in den Dienst der Verkündung zu stellen, haben das Leben der Gemeinde geprägt und verwandelt.

 

 

 

 

Ein kleiner König …

Heiner Wöstefeld wurde am 6. Januar 1942 geboren, dem Gedenktag der HEILIGEN DREI KÖNIGE. Damit sind jene drei weisen Männer gemeint, die nach biblischer Überlieferung dem neugeborenen König, Jesus Christus, die kostbaren Gaben Gold, Weihrauch und Myrrhe zur Krippe brachten.

Zeit seines Lebens hatte Heiner Wöstefeld einen besonderen Bezug zu diesem Tag. Seine Leidenschaft galt dem Sternsingen: Kinder und Jugendliche der Gemeinde tragen den Segen der Weihnacht in die Häuser des Stadtteils und sammeln dabei Geld für Kinder in armen Ländern.

Auch in seiner Auseinandersetzung mit der Kunst fand der Gedanken der KÖNIGLICHEN Würde des Menschen stets besondere Beachtung. In der Kirche finden sich aus dem Nachlass des Pfarrers kleine Bronze Könige auf Holzstelen – eine Arbeit des Kölner Künstler Götz Sambale. Sie halten dieses Andenken lebendig gegenwärtig.

 

Warum es uns wichtig ist, einen solchen Cache an unserer Kirche zu haben

Die Weisen aus dem Morgenland haben sich auf den Weg gemacht, den neu geborenen König zu suchen und zu finden.

Christen sind die Menschen des Weges. Wie die Könige sind sie auf der Suche nach Jesus Christus. Ein alter Sternsingerspruch beschreibt das so:

WIR SIND IM UNTERWEGS ZUHAUS UND UNSER WAPPEN IST EIN STERN!

Auf der Suche sein - die Freude am Suchen und Finden begeistert die Menschen bis heute. In den letzten zehn Jahren hat sich eine neue Form des Suchens und Findens entwickelt, eine moderne Schatzsuche, die immer mehr Anhänger findet: Geocaching.

Seit fünfzig Jahren ist die Kirche St. Marien ein wichtiger Orientierungspunkt für die Gemeinde, für die Bewohner von Höntrop.

Wir möchten, dass sie auch im modernen Wegenetz der Menschen zu einem Fixpunkt wird; zu einer Station, die Menschen suchen und anlaufen; zu einer festen Größe, die man kennt!

 

Infos zum Cache

Ein kleiner König ist ein Multicache der aus 3 kleinen Stationen besteht.

Das heißt, zu ihm gehören 3 unterschiedliche Dosen, die an 3 unterschiedlichen Orten in Höntrop zu finden sind.

Ein kleiner Spaziergang führt zum Final an St. Marien.

Seine Koordinaten sind:

  • Breitengrad: 51° 27.671 N
  • Längengrad: 7° 09.153 E

 

Was Sie tun müssen, um den Cache zu loggen

Für diese GPS-Schnitzeljagd braucht es zunächst einen GPS-Empfänger.

Nutzen Sie Ihr ein Smartphone, Tablet oder ähnliches GPS-Gerät. Zunächst muss das Handy dafür vorbereitet werden:

    • Schritt 1: Man öffne den Google-Playstore (oder App-Store) und suche nach GPS.
    • Schritt 2: Man installiere (kostenlos)die GPS-App seines Vertrauens.
    • Schritt 3: Man öffne diese App. Ab nun wird angezeigt, wo man sich befindet

(Nicht vergessen: GPS-Empfang seines Mobilen Endgerätes aktivieren!).

Nun kann die Suche beginnen!

 

Wir wünschen allen Suchenden, VIEL ERFOLG und unserer Gemeinde viele neue, positive Kontakte!!!